Homöopathie

Henrik Gerold Vogel/pixelio.de


Schüssler Salze

Die Schüssler-Salze gingen aus der Homöopathie hervor. Dr. Schüssler entdeckte die gesundheitsfördernde Wirkung von mehreren Mineralsalzen, die durch homöopathische Potenzierung für die Aufnahme durch die Körperzellen aufgeschlüsselt werden.

Es gibt 12 Basissalze und die 15 Ergänzungssalze

Krankheiten können zum größtem Teil auf der Grundlage eines „gestörten Mineralhaushaltes“ entstehen, wobei das Fehlen eines bestimmten Minerals den gesamten Stoffwechsel beeinträchtigt. Die Salze werden dann auf den persönlichen Mangelbedarf im Mineralhaushalt abgestimmt.

Allgemein

Die klassische Homöopathie unterstützt den natürlichen Heilungsprozess. Die homöopathischen Arzneien aktivieren die körpereigenen Abwehrkräfte des Patienten und fördern den Selbstheilungsprozess.

Es handelt sich hierbei um eine eigenständige und ganzheitliche Therapieform mit klar definierten Gesetzen, die auf dem sogenannten „Ähnlichkeitprinzip“ beruht.

Die drei Grundpfeiler der Homöopathie

  • Ähnlichkeitsregel, 
  • Arzneimittelbild und 
  • Potenzierung der Substanzen

Die Vorteile der Homöopathie liegen vor allem bei chronischen oder wiederkehrenden Erkrankungen wie beispielsweise 

  • Akute, bakterielle oder virale Krankheiten 
  • Allergien, Migräne 
  • Chronische Infektanfälligkeit/ chronische Schmerzzustände 
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Psychosomatische Störungen



Neuigkeiten




Heilpraktiker René Schuhen · Mittelstraße 51 · 57555 Mudersbach · Tel: 0271/3177523 · Mobil: 0160/95436403 · © Copyright 2013